2.2.3.2. Freizeit und Spiel

Beschreibung/ Intention

Potenzielle individuelle Entwicklungsziele

– Förderung der Kreativität (schließt immer eigene Entscheidungen und selbstständiges Tun ein)
– Erholung, Entspannung, Vergnügung
– Erlebnisse, Erfahrungen und Kenntnisse (z.B. Ausflüge, Klassenfahrten)
– Selbstbewusstsein stärkende Funktion
– Lebensfreude
– selbstständiges, aktives Gestalten der eigenen Freizeit in verschiedenen Bereichen
– Motorik
– Auge-Hand-Koordination
– Kommunikation
– Frustrationstoleranz / Umgang mit Konflikten
– Ausbildung eines Regelbewusstseins
– Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen
– Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnis und Ausdauer
– Gruppenfähigkeit und soziale Kompetenz
– Kontakt und Gemeinschaftsgefühl
– Entdecken eigener Interessen, Fähigkeiten, Stärken

 Entsprechende Beispiele aus dem Schulalltag

– Fangen- und Versteckspiele
– Phantasie- / Rollenspiele
– Sportspiele
– Mannschaftsspiele
– Gesellschaftsspiele
– Besuch des Jugendtreffs Rheydt
– Kicker / Kickerturnier
– Umgang mit Spielzeug
– Malen
– Experimentierendes/ Konstruierendes Bauen
– Spielplatz- und Parkbesuche
– Spielkreise
– Kegeln
– Stadtgänge
– selbstständiges Organisieren von Freizeitangeboten in Pausenzeiten

Der Bereich Freizeit und Spiel hängt auch mit folgenden weiteren Themen zusammen:

  • Sachunterricht
  • Individuelle Förderung
  • Individueller Förderplan

 Der Bereich Freizeit und Spiel beinhaltet keine Unterpunkte.