1.5. Kulturtechniken

Beschreibung/ Intention

Im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages im Bereich der Förderung von Kindern und Jugendlichen im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung steht die Entwicklung der persönlichen Identität sowie die Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen mit der Zielsetzung einer größtmöglichen selbstständigen Lebensführung in sozialer Integration im Mittelpunkt der pädagogischen Bemühungen.

Der Erwerb entsprechender Handlungskompetenzen auf der Grundlage individueller Förderbedürfnisse bezieht sich neben der Förderung grundlegender Aspekte auf der Ebene der Entwicklungsbereiche (Wahrnehmung, Motorik, Sozialverhalten, Sprach- und Kommunikationsverhalten, Lern- und Arbeitsverhalten, Kognition, Emotionalität) unter anderem auch auf den Bereich der sogenannten Kulturtechniken; Dieser umfasst die Unterbereiche:

  • Sprache und Kommunikation
  • Mathematik

 Der Bereich Sprache und Kommunikation beinhaltet Lerninhalte, die folgenden Teilbereichen zugeordnet sind:

  • Grundlegende kommunikative Fähigkeiten für den Schriftspracherwerb
  • Vorbereitung des Schriftspracherwerbs
  • Bedeutung von Schrift in der Umwelt
  • Lautstruktur
  • Lesen-Synthese
  • Wörter und Sätze
  • Sprache und Sprachgestaltung
  • Grammatik
  • Schreiben und Rechtschreibung
  • Textarbeit

 Der Bereich Mathematik beinhaltet Lernbereiche, die folgenden Teilbereichen zugeordnet sind:

  • Basale Mathematik
  • Pränumerik
  • Zahlenraum
  • Operationen
  • Geometrie
  • Längen und Gewichte
  • Uhrzeit, Jahreszeit, Tagesablauf
  • Rechnen mit Geld

 Der Bereich Kulturtechniken hängt auch mit folgenden weiteren Themen zusammen:

  • Individuelle Förderung
  • Unterricht und Förderung

 Der Bereich Kulturtechniken beinhaltet keine Unterpunkte.