Schulgarten

Der Schulgarten besteht aus einem eingezäunten Bereich mit Rasen, zwei Apfelbäumen, einigen Hortensiensträuchern und einer Ruhe-Ecke. Außerdem gehört zum Schulgarten noch das Gelände rund um das Gebäude der Berufspraxisstufe mit Kräuterbeet, Apfel- und Walnussbaum, zwei Weinstöcken, Stachelbeer- und Johannisbeersträuchern und Ziersträuchern entlang der Wiese.

Aktuell kümmert sich eine Schülergruppe aus der Berufspraxisstufe und eine Gruppe aus der Eingangsstufe (klassenübergreifendes Projekt) um die Pflege. Die „Ernte-Erträge“ stehen dann allen Klassen zur Verfügung.

Durch die Arbeit im Schulgarten gewinnen die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse über Nutzpflanzen und ihrer Lebensgrundlagen. Sie beobachten nicht nur die Pflanzen in
ihrer Entwicklung von der Keimung bis zur Ernte, sondern erledigen alle anfallenden Arbeiten selbst. Interesse kann so entwickelt werden und ein Heranführen an die Umwelt ist somit sehr gut und anschaulich möglich.