7.2.4. Dienstbesprechung

Beschreibung/ Intention

Dienstbesprechungen sind Teil der schulinternen, dienstlichen Gremien und finden bei Bedarf außerhalb des festgelegten Konferenzrhythmus statt.

Mitglieder der Dienstbesprechungen sind – analog zu den Lehrerkonferenzen – alle unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen, alle Lehramtsanwärter und Lehramtsanwärterinnen und das pädagogische und sozialpädagogische Personal (wie zum Beispiel unsere Schulsozialarbeiterin).

Vorsitz der Dienstbesprechungen ist die Schulleitung.

Dienstbesprechungen werden anberaumt, wenn außerhalb des Konferenzrhythmus ein Abstimmungs-, Informations- und/oder Austauschbedarf mit dem Gesamtkollegium besteht. Dienstbesprechungen bereiten zum Teil pädagogische, organisatorische und schulentwicklungsspezifische  Inhalte und/ oder Beschlüsse für die Lehrer- und/ oder Schulkonferenz vor.

Dienstbesprechungen sind kein Beschlussgremium.

Das Kollegium bringt bei Bedarf dringliche Themen bei Schulleitung ein.

Dienstbesprechungen hängen auch mit folgenden weiteren Themen zusammen:

  • Gremien
  • Konferenzrhythmus
  • Schulkonferenz
  • Konferenzen – Tagesordnung
  • Lehrerrat

Der Bereich Dienstbesprechung beinhaltet keine Unterpunkte.